[Opel Corsa A Motorsport]

Baujahr 1988

90er Jahre Opel Motorsport Rallycross – wie es hätte sein sollen.

 

An unserem Corsa finden sich nur noch recht wenige originale Bauteile -because Racing- ist tonangebend.

Der in Spanien gebaute Opel Corsa A aus dem Jahr 1988 bekam zuallererst den äußerlichen Umbau auf das Facelift Modell, dieses kommt doch deutlich frischer daher als das Vorfacelift und ermöglicht erst die Verbreiterungen in Blech, vorne wie hinten 25 mm pro Seite. Front und Heckschürze des GSI Corsa A´s sorgen für dezente Details.

Eine Komplettfolierung in weiß mit Akzenten, die ehemaligen Opel Rally Fahrzeugen nachempfunden wurde sorgen für Rennoptik – so gab es den Corsa nie, hätte es aber unserer Meinung nach auf jeden Fall geben sollen. 

Der Motor könnte eigentlich ein eigenes Kapitel füllen (tut es auch: hier); der in mühevoller Arbeit komplett neu aufgebaute Motor stammt aus einem Opel Kadett E GSI und treibt mit 2,0 Litern Hubraum und 16 Ventilen, unterstützt von einem Lexmaul Stoßaufladungskrümmer nun die Vorderachse des Corsas an, sorgt aber auch für extreme Platzprobleme im Motorraum. Mit 150 Ps und einem Gewicht von 750 Kg geht der Kleine ganz gut voran. Eine Originale Kadett Auspuffanlage, die in der Mitte die Abgase in die Freiheit entlässt, sorgt für angenehmen Sound

Ein Bilstein B14 Gewindefahrwerk, 195er Reifen mit 45er Querschnitt auf 15 Zoll Kreuzspeichen von MSW oder Borbet Felgen mit Semi Slicks bringen die Leistung auf die Straße und sorgen für genug Platz für die recht große 256er Bremse des Kadett GSI. 

Im Innenraum dominieren wirklich wichtige Dinge: Eine Zelle mit Kreuz, Sportsitze aus dem Corsa GSI,  elektrische Schroth Gurte, ein Mäusekino Tacho aus dem Kadett GSI, ein Momo 32er Sportlenkrad und ein Armaturenbrett, welches Platz für zahlreiche Zusatzinstrumente im klassischen Stil bietet. Außerdem lässt das elektrische verstellbare Schiebedach viel Luft und Sonne in den Corsa.

Eine Alltagstauglichkeit ist aufgrund der vielen Umbauten nur noch sehr eingeschränkt gegeben.

 

Corsa “Schlauchboot am See” [mid. 2017]